Testbericht Lancome Teint Visionnaire Foundation

 

Preis:  49,95 € Inhalt: 30 ml Hersteller: Lancome Paris Visionnaire

Was verspricht uns der Hersteller? Diese Foundation verleiht Ihrer Haut einen ebenmäßigen Teint, sie verfeinert die Poren, mildert die Falten und sorgt für eine sichtbare Verbesserung ihrer Hautqualität – mit perfekter Deckkraft für ein natürliches Make-up-Ergebnis.

  • Textur: flüssig
  • Eigenschaft: regenerierend
  • Konsistenz: Fluid
  • Hauttyp: Normale Haut, Mischhaut

Meine Erfahrung: Ständig auf der Suche nach dem perfekten Make up habe ich mich letztendlich zum Kauf verleiten lassen und mir das Lancome Teint Visionnaire Make up gekauft. Da die Foundation noch relativ neu auf dem Markt ist, gibt es noch nicht so viele Reviews dazu. Nun möchte ich euch berichten wie ich sie empfinde.

Das Make up befindet sich im Glasfläschen. Das Fläschen ist handlich und auch wenn sie mal hinfällt, passiert nichts. Die Konsistenz ist relativ flüssig und lässt sich somit ganz gut verteilen. Trotzdem sollte man sich beeilen da sie sehr schnell fest wird auf der Haut. Einen bestimmten Duft konnte ich nicht wirklich wahrnehmen. Eigentlich ganz neutral, nichts stechendes. Das Make up lässt sich durch den Pumpspender super dosieren. Was mir besonders gut gefällt ist das man sie schichten kann. Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen. Kleine Pickelchen werden zuverlässig abgedeckt, große Narben oder Rötüngen jedoch nicht. Da muss der Concealer, der mitenthalten ist zum Einsatz kommen (dazu später mehr). Das Make up wird relativ schnell fest aber trotz dessen wird sie überhaupt nicht fleckig auf der Haut. Das Make up wirkt natürlich und es entsteht überhaupt kein Masken-Effekt. Ich habe das Make up in der Farbe 03 – Beige Diaphane. Die Farbe kommt eher rosa als gelb rüber. Aber kein Vergleich zu Drogerie Foundations. Wie Miss Piggy sieht man trotzdem nicht aus. Es ist ein ganz leichter rosa Stich. Das Make up setzt sich über den Tag hin nicht ab. Nicht in den Poren und auch nicht kleine Fältchen. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, und das ist auch der Grund weshalb ich sie nicht nachkaufen werde, ist der Glow, der so vielen gefällt. Das Make up ist für meine trockene Mischhaut zu viel. Bereits nach einer Stunde fing ich an zu glänzen. Ich will mir nicht vorstellen wie sie auf öliger Haut wirken würde. Ich glaube das Make up würde wegschwimmen 🙂 Schade, da sie eigentlich auch bei Mischhaut empfohlen wird. Ich denke für trockene Haut ist sie perfekt. Poren wirken durch das Make up ein wenig verkleinert aber einen Wow Effekt hatte ich nicht wirklich. Auch wird versprochen das nach längerer Anwendung das Hautbild sich bessert. Kann ich so nicht bestätigen. Pickel oder Mitesse habe ich durch die Foundation nicht bekommen aber besser wurde meine Haut dadurch auch nicht.

Wie ist der Concealer? Ebenso mitenthalten ist ein Concealer (deswegen auch der hohe Preis). Auch hier ein ziemlich neutraler Duft. Der Concealer wirkt im ersten Moment fest und ich dachte mir wie soll ich das bloß verteilen aber nachdem man ein wenig entnimmt, sieht das schon anders aus. Schön leicht cremig wird die Konsistenz. Lässt sich prima auftragen und es entstehen auch bei mehrmaliger Anwendung keine Eulen Augen. Der Concealer ist farblich auf die Foundation abgestimmt, so dass man bei richtiger Nuance Wahl nichts falsch machen kann. Der Concealer setz sich auch am Ende des Tages nicht in den kleinen Fältchen ab. Der Concealer gefällt mir sogar besser als die Foundation 🙂

Fazit: Für tockene Haut eine tolle Foundation. Keine Ränder, kein Masken Effekt, sehr natürliches Make up trotz guter Deckkraft, jedoch nichts für meine Mischhaut. Wird nicht nachgekauft.