GHD-Glätteisen.. Muss man ihn haben?

 

Heute möchte ich euch über den GHD Glätteisen berichten. Der Preis liegt bei ca. 200 €, was nun wirklich nicht günstig ist. Daher sollte man sich gut überlegen ob es der sein muss. Ich habe den Gold Classic Styler. GHD

Das sagt der Hersteller: Dieses Stylingeisen ist mit einer Plattenbreite von 2,4 Zentimetern perfekt für die meisten Haarlängen geeignet und somit der universelle Alleskönner. Der vielseitige Haarglätter zaubert ganz nach Belieben seidenglattes Haar, Locken, Flicks oder Wellen.

GHD Gold Classic Styler: Da ich wirklich lange überlegt habe ob ich ihn mir kaufen soll, möchte ich euch darüber berichten um euch die Entscheidung zu erleichtern. Gekauft habe ich ihn mir bei Sephora in den USA im Oktober 2012. Ich habe 239 $ bezahlt, jedoch habe ich ihn im Set mit dem Oval Dressing Kamm (Review folgt) gekauft. Ohne den Oval Dressing Kamm hätte der Glätteisen 190 $ gekostet. Umgerechnet habe ich ihn mit dem Kamm zusammen für ca. 180 € gekauft, was sich wirklich gelohnt hat.  Hier hätte ich mit dem Kamm zusammen für 230 € bekommen. Eine menge Geld.

Das Glätteisen gibt es auch nochmal mit etwas bereiteren Platten. Ich habe mich für die schmalen Platten entschieden, obwohl ich ziemlich dickes Haar habe.

Muss man ihn haben? Ja. Zumindest trifft es auf mich zu und ich bin froh das ich ihn mir gekauft habe. Ich habe sehr lange überlegt und meine Friseurin hat es mir jedes Mal auf neue ans Herz gelegt, das ich ihn mir zulegen soll. Wieso? Ich habe nunmal dickes, naturkrauses Haar, was von Haus aus extrem spröde und trocken ist. Auch bei guter Pflege sind sie relativ trocken. Jedoch glätte ich gerne. Mindestens einmal die Woche. Ich habe schulterlanges dickes Haar und habe mit dem Babyliss Glätteisen mindestens 30 Minuten gebraucht bis ich die Haare schön glatt bekommen habe. Hier ist es nicht so. Ich bin in 15 Minuten fertig und das Ding gleitet durch die Haare wie Butter. Einfach klasse. Als das Gerät mir jedes Mal aufs Neue empfohlen worden ist, dachte ich mir das es überbewertet ist. Ist überhaupt nicht so. Ganz im Gegenteil. Das Gerät schneidet in einigen Tests seltsamerweise schlecht ab und viele finden ihn überteuert. Teuer ist er aber meiner Meinung nach lohnt sich die Investition voll und ganz. Ebenso lies man oft im Internet das einige Mädels sich durch das Gerät die Haare verbrannt haben. Ich möchte keinem was unterstellen aber der Hersteller sagt das die Haare ganz trocken sein müssen. Selbst leichte Feuchtigkeit kann das Haar verbrennen deshalb wirklich nur auf trockenem Haar anwenden. Und am besten immer einen Hitzeschutz vorher auftragen. Ich benutze dafür ganz gerne das Redken Heat Glide (Review dazu kommt auch noch). Mir ist klar das das glätten der Haare total schädlich ist, mit diesem Glätteisen ist es nicht ganz so. Durch den automatischen Temperaturregeler passt sich die Hitze dem Zustand der Haare an und schadet nicht ganz so viel. Wunder darf man nicht erwarten. Glätten ist glätten. Hitze ist immer schlecht aber mit dem hier ist es ein wenig sanfter. Seitdem ich das Gerät benutze, sind meine Haare nicht ganz so trocken und ich muss sie nicht mehr so oft schneiden lassen.

Fazit: 200 € sind echt heftig. Ob man bei ebay das Gerät günstiger findet weiss ich nicht genau. Es gibt ja auch genug GHD Fälschungen auf dem Markt, daher macht der Kauf beim Fachmann Sinn. Wer oft glättet und bereits angegriffenes Haar hat, sollte sich das Gerät mal anschauen. Ich bin froh das ich es mir damals gekauft habe. Endlich macht das Glätten Spass :-).