Testbericht Avene Hydrance Optimale

 

Preis: 18,40 (Apotheke) Inhalt: 40 ml Hersteller: Avene avene

Das sagt der Hersteller: Die feine, erfrischende Konsistenz dieser leichten Creme eignet sich für normale und Mischhaut. Sie  spendet langanhaltend intensive Feuchtigkeit und macht so die Haut besonders zart. Mit talgregulierenden Mikrokapseln für ein natürliches Aussehen und Matt-Effekt. Langanhaltende, leichte Feuchtigkeitspflege für empfindliche Mischhaut.

Wie sie mir gefällt: Nachdem ich lange Zeit meine Haut mit Mary Kay gepflegt habe, wollte ich was neues ausprobieren und bin auf die Pflege Produkte von Avene gestoßen. Avene Produkte gibt es nur in der Apotheke. Die Preise sind nicht ganz so hoch wie bei Mary Kay, jedoch auch nicht gerade günstig.

Die Hydrance Optimale Creme kostet um die 18€ und enthält 40 ml. Die Creme ist speziell für empfindliche Mischhaut geeignet. Sie befindet sich einer handlichen Tube und lässt sich super dosieren. Ich kann nichts spezielles raus riechen, was mir gut gefällt, denn in meiner Gesichtspflege haben Duftstoffe nichts zu suchen. Die Konsistenz ist schön cremig. Aber keinesfalls zu fest. Schön leicht. Ich entnehme eine kleine Menge und verteile sie im ganzen Gesicht. Nur die Augenpartie lasse ich aus. Sie lässt sich gut verteilen ohne einen fettigen Film zu hinterlassen und spendet trotzdem ordentlich Feuchtigkeit. Sie zieht schnell ein, anschließend spannt die Haut trotzdem nicht. Sie fühlt sich gut mit Feuchtigkeit versorgt an.

Ich benutze die Creme am liebsten Morgens nach dem ich mein Gesicht gereinigt habe. Finde sie zudem sehr gut als Make up Unterlage. Sie spendet der Haut die Feuchtigkeit die sie braucht, aber kontrolliert gleichzeitig meine T-Zone. Abends verwende ich sie nicht, da muss was reichhaltigeres her. Aber Morgens ist diese Creme für mich nicht mehr wegzudenken. Ich habe oft das Problem gehabt das sich mein Make up in den Fältchen absetzt weil die Pflege unten drunter nicht genug Feuchtigkeit spendet aber mit diesem Produkt habe ich das Problem nicht mehr. Das Make up setzt sich nirgendwo ab.

Fazit: Endlich eine Creme die meine Bedürfnisse voll und ganz erfüllt. Dieses Produkt nutze ich mittlerweile lieber als den Mary Kay Moisturiser. Erst einmal spendet sie mehr Feuchtigkeit, zudem kontrolliert sie Ölglanz deutlich besser. Werde mir als nächstes mal das Avene Reinigungsgel anschauen.