Testbericht Chanel Mat Lumiere Make up Fluide

 

Preis: 46,95€ (via Douglas) Inhalt: 30ml Hersteller: Chanel

Chanel mat lumiere1

Das sagt der Chanel: Angenehme, seidenweiche Textur für ein mattes, dezent pudriges und strahlendes Make-up-Ergebnis, das den ganzen Tag über perfekt hält. Die Fluid-Textur von MAT LUMIÈRE schmilzt zart auf der Haut. Feine, poröse und nahezu schwerelose Kieselerde-Kügelchen sorgen für ein mattes Finish. Glänzende Partien werden ausgeglichen, während der Teint ein Maximum an Ausstrahlung entfaltet. Pigmente mit Spezialbeschichtung kaschieren Hautmängel optisch und verleihen dem Teint ein wunderbar ebenmäßiges, verfeinertes Hautbild sowie eine Extraportion Ausstrahlung. Spezielle Polymere optimieren die Haftfähigkeit und sorgen für eine anhaltende Mattierung. Ein perfekter Teint – 12 Stunden lang.

Chanel mat lumiere 2

Erhältlich in 5 Nuancen.: 20Claire // 40Beige // 42Petale // 44Ginger // 60Hale

Meine Nuance: 40Beige

Wie sie mir gefällt: Wieder einmal ein Make up wo der Hersteller tolle Versprechen macht. Klingt soweit alles super aber trifft es auch zu?

Chanel mat lumiere 3

Das Make up befindet sich in einem edlen Glasfläschen und die Verpackung insgesamz wirkt wirklich sehr schön edel. So wie bei allen Chanel Produkten eben. Die Foundation kann man mit dem Pumpspender prima dosieren. Der Duft ist sehr blumig. Wird einigen sicherlich nicht gefallen, mich stört es jedoch nicht. Zudem muss ich sagen das es lange dauert bis der Duft verfliegt. Die Konsistenz ist weder zu flüssig, noch zu dick. Genau richtig um die Foundation zu verteilen.

Ich entnehme nun eine kleine Menge der Foundation und sie lässt sich super verteilen, trocknet zwar schnell an aber wird keinesfalls fleckig. Mit einer Schicht hat man bereits eine mittlere Deckkraft, die für mich vollkommen ausreicht. Das Finish ist schön pludrig, aber nicht so trocken wie man es von anderen Foundations kennt. Ich finde das Finish ist perfekt für meine trockene Mischhaut. Man hat zwar ein mattiertes Ergebnis, trotzdem wirkt der Teint nicht stumpf. Man sieht schön gesund aus. Anschließend könnte man abpudern, aber man kann es genauso gut auch weglassen. Ich pudere anschließend immer ab da meine T-Zone gerade bei diesen Temperaturen verrück spielt. Im Winter kann man das Puder weglassen. Am liebsten pudere ich mit dem dazugehörigen Puder ab (Mat Lumiere Compact Puder, Review dazu kommt noch).

Chanel mat lumiere 4

Ich liebe diese Foundation und natürlich zahlt man hier für den Namen mit. Keine Frage, aber bei meiner trockenen Mischhaut ist es schwierig ein Make up zu finden, was zwar einen gesund aussehen lässt aber gleichzeitig gut genug mattiert. Von daher für mich ein Top Produkt. 12 Stunden hält sie nicht, aber dafür gute 6-7 Stunden. Danach fange ich an zu glänzen, auch mit Puder. Aber 12 Stunden Mattierung hat noch keine Foundation bei mir geschafft.

Fazit: Eine gute Foundation die ihren Preis wert ist. Zaubert wirklich einen sehr schönen Teint.

EDIT: Ich wurde oft gefragt ob das Make up eher gelb oder rosa ist. Ich kann euch sagen das sie gelb-neutral ist. Nicht so gelb wie die NC-Töne bei Mac (da sehe ich immer aus wie eine von den Simpsons), aber doch relativ gelb. Dadurch das sie auch mittel bis stark deckt, passt sie sich nur bis zu einem gewissen Grad der eigenen Haut an. Hoffe das hilft euch jetzt ein wenig besser.